Rhein-Main-Gebiet: 5 Ausflugsziele im Winter

Winter Ausflugsziele Rhein-Main-Gebiet Taunus

Morgens liegt bereits Nebel in der Luft und somit ist die kalte Jahreszeit so langsam angekommen. Wenn es draußen kühler wird, machen wir es uns Zuhause gemütlicher. Auf schöne Unternehmungen an der frischen Luft freuen wir uns dennoch umso mehr, denn beim Spazierengehen wird einem erst so richtig warm und auch im Winter gibt es jede Menge tolle Ausflugsziele im Rhein-Main-Gebiet. In diesem Beitrag findet ihr fünf Tipps für einen Ausflug nach Draußen.

Ausflugstipp #1 Schloss Johannisburg in Aschaffenburg

Mit weiten Ausblicken über den Main lädt der Schlosspark in Aschaffenburg zum Lustwandeln ein. Zwischen Schloss und Frühstückstempel führt ein pflanzenberankter Arkadenweg und auch der alte Stadtgraben wird bis heute zum Anbau von Wein- und Obstgärten genutzt. König Ludwig I. sprach über diesen Teil des Mainufers übrigens vom „Bayerischen Nizza“, denn das erbaute Pompejanum ist umgeben von einer mediterran Landschaftsszene.

Im Dezember lässt sich ein Spaziergang „normalerweise“ wunderbar mit dem Aschaffenburger Weihnachtsmarkt auf dem Schlossplatz verbinden. Weitere Ausflugsziele rund um Aschaffenburg wie den Park Schönbusch findet ihr hier.

Ausflugstipp #2 Mainzer Sand

Bei einem Besuch im Mainzer Sand ist Urlaubsfeeling inklusive. Auf dem langen Sandweg fühlt es sich so an, als würde man durch Dünen am Meer spazieren. Wenn der Nebel in den Feldern hängt, verbreitet die idyllische Landschaft eine mystische Winterstimmung.

Das Naturschutzgebiet beheimatet viele seltenen Pflanzen und Tiere. Als Sarah und ich am Wochenende dort spazieren waren, ist ein Reh direkt vor uns über den Weg gehuscht. Von Weitem konnten wir außerdem Esel auf den Feldern beobachten, die momentan dort hausen und als ehemalige Steppentiere einen wichtigen Teil zum Erhalt der Vegetation beitragen.

Ausflugstipp #3 Winterwanderung im Odenwald

Zwischen Rhein, Main und Neckar liegt der Odenwald und ist auch im Winter noch ein beliebtes Ausflugsziel. Eine meiner persönlichen Lieblingswanderungen ist der Sagenweg bei Reichelsheim. Ein fantastischer Rundwanderweg mit weiten Feldern, schönen Aussichten und wundervollem Laubwald, der vor allem im Winter noch die Sonnenstrahlen durchblitzen lässt.

Auf der Tour gibt es einiges zu entdecken: Vorbei an der Burgruine Rodenstein, urigen Bauernhöfen und der Felsformation Wildweibchenstein. 

Ausflugstipp #4 Winterlichter im Palmengarten

Draußen verlieren die Bäume ihre Blätter und die Blumen legen sich schlafen, doch in den Gewächshäusern blüht es weiter. Vor allem bei einem Spaziergang an kalten Tagen, locken die tropischen Temperaturen zum Aufwärmen ein. Ein Besuch im Frankfurter Palmengarten lohnt sich daher wirklich zu jeder Jahreszeit. Das Highlight im Winter sind die bunten Winterlichter, die den Palmengarten zum Einbruch der Dunkelheit in eine geheimnisvolle Kulisse verwandeln und den abendlichen Besuch von Dezember bis Januar zu etwas ganz Besonderem machen.

2020 fällt die Veranstaltung vorerst aus, doch wir freuen uns schon auf den nächsten Ausflug im neuen Jahr. Bis dahin bietet das bekannte Siesmayer Caféhaus im Palmengarten ihre Kuchen und andere Leckereien auch zum Mitnehmen an.

Ausflugstipp #5 Taunus

Ihr habt euch bei Tipp 1 – 4 schon gefragt, wo bleibt der Taunus in dieser Liste? Das ganze Jahr über lockt der Hochtaunuskreis mit schönen Ausflugszielen für Naturliebhaber, doch während der Winterzeit ist es DIE Anlaufstelle für Frankfurter, Mainzer & Co., die auf der Suche nach einem weißen Winter sind. Denn wenn der Schnee im Rhein-Main-Gebiet mal wieder auf sich warten lässt, so ist der Große Feldberg oftmals als erstes gezuckert.

Wenn ihr lieber gemütlicher spazieren möchtet, dann schaut doch mal in Kronberg und den süßen Fachwerkhäusern vorbei.

Lust auf noch mehr Lieblingsorte im Rhein-Main Gebiet? 52 wunderbare Ideen für kleine Auszeiten zwischendurch, Tagesausflüge und Miniurlaube in der Region findet ihr in Sarahs Buch.

Sharing is Caring <3

Kategorie Outdoor, Spazieren, Wandern, Winter

Nach Umwegen ist Maike doch in Frankfurt gelandet und verliebt sich immer mehr in die Metropole am Main. Ihr perfekter Tag startet mit Yoga, einem Spaziergang in der Natur oder gemütlichem Brunch im Café. Dank der Leidenschaft zur Fotografie arbeitet sie immer an ihrer Bucket Liste und möchte am liebsten noch ganz viele Orte ihr Zuhause nennen. Einige dieser Orte teilt sie in ihrem Instagram Foto Journal @thehomefeeling.

1 Kommentare

  1. Ann-Christin Bakker

    Liebe Maike, vielen Dank für deine tollen Tipps hier bei Instagram. Manchmal liegen die tollen Orte fast direkt vor uns, man kennt sie aber nicht. Da ist ein Tipp Gold wert. Ich mag die Gegend in und um Frankfurt wie du sehr gerne und habe mir vor 7 Jahren überlegt, wie ich meinen und anderen Kindern Frankfurt näher bringen kann. Heraus kam ein Stadtführer für Kinder mit unserem grünen Löwen Leopaulino. Er entdeckt zusammen mit den Kindern 10 tolle Orte und versteckt an jedem einen Glitzergoldstern. Diese ergeben am Ende des Tages ein Herz um Frankfurt und leuchten in den Nachthimmel. Dazu einprägsame Reime, die jeden Ort vorstellen. Das Buch ist ein toller Begleiter für Kinder, von Geburt an. Wenn du es Dir mal ansehen willst, schicke ich dir gerne mal eins zu. Hab einen schönen Tag, viele Grüße, Ann-Christin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.