Oppenheim Sehenswürdigkeiten: Lieblingsorte in der Altstadt und Insider Tipps

Oppenheim Sehenswürdigkeiten

Von den rheinhessischen Weinberghängen Richtung Rhein erstreckt sich die charmante Stadt Oppenheim. Neben den bekannten Sehenswürdigkeiten hält Oppenheim auch fantastische Cafés und Restaurants bereit. In diesem Beitrag nimmt Johanna euch mit auf einen Streifzug durch die hübschen Gassen der Altstadt.

Inhalt

Oppenheim: Sehenswürdigkeiten und Highlights im Überblick

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Wahrzeichen und Aushängeschild Oppenheims ist die Katharinenkirche. Sie zählt zu den bedeutendsten gotischen Kirchenbauten entlang des Rheins. Sobald Du Oppenheim über die B9 erreichst, kannst Du dieses wunderschöne Gebäude leicht oberhalb der Wohnhäuser am Rande der Stadt entdecken.

Die Kirche liegt in unmittelbarer Nähe zu den wunderschönen Weinbergen und der Burgruine Landskron. Die Burg, die 1220 oder 1225/26 erbaut wurde, bietet dir einen umfangreichen Panoramablick auf die Stadt, ihr Wahrzeichen und die Weinreben. Bei gutem Wetter hast Du von dort oben einen tollen Blick über den Odenwald, Frankfurt, Darmstadt und die umliegenden Städte und Gemeinden.

Unterhalb der Burgruine Landskron, am Ruprechtsturm, durch die Äste der herbstlichen Laubbäume hindurch, entdeckst Du eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Oppenheims und des Rhein-Main-Gebiets.

Lass uns doch in den Kommentaren wissen, was Du entdeckt hast. Gehst Du nun am Ruprechtsturm vorbei, wieder in Richtung Ortskern und Katharinenkirche, kommst Du an einem weiteren Kulturdenkmal Oppenheims vorbei: dem Geschlechter- oder auch Ritterbrunnen.

Wo sich der Altstadtcharme von seiner besten Seite zeigt

Neben der Katharinenkirche ist Oppenheim besonders für seine verwinkelte Altstadt und die wunderschönen Fachwerkhäuser bekannt. Das Herzstück dieser bildet der Marktplatz, der direkt am Fuße der Kirche liegt. Jeden Samstag findet auf diesem Platz von 08.00 bis 13.00 Uhr der Wochenmarkt statt. Ebenso empfehlenswert ist das von 9.30 bis 11.30 stattfindende Marktfrühstück vor dem Oppenheimer Rathaus. Die Architektur des Gebäudes erinnert mich an den Frankfurter Römer, findest Du nicht auch?

Eine weitere Besonderheit der Stadt sind die zahlreichen Feste, die Jung und Alt, Einheimische und Fremde, gleichermaßen in die wunderschönen Gassen ziehen. Hierzu zählen beispielsweise der Oppenheimer Frühling, das Oppenheimer Weinfest, der Katharinenmarkt oder der romantische Weihnachtsmarkt.

Auch für Veranstaltungen außerhalb des beliebten Ortskerns kommen immer wieder Besucherinnen und Besucher in die Stadt am Rhein. Beispielsweise zur Oppenheimer Schlemmerwanderung, Trödelwanderung, dem Weinpicknick oder zum Herbstmarkt auf der Burgruine. Um immer up-to-date zu sein, findest Du einen tollen Veranstaltungskalender auf der Website der Stadt Oppenheim. Hier findest Du die Termine, Eckdaten und alles, was du noch wissen solltest.

Weitere Sehenswürdigkeiten in Oppenheim

Neben der Katharinenkirche und der Burgruine Landskron gibt es in Oppenheim noch eine Reihe weiterer Sehenswürdigkeiten zu entdecken:

  • Strandbad Oppenheim: Idyllische Badestelle direkt am Rhein – perfekt, um sich an heißen Sommertagen abzukühlen. Vom Schwimmen im Rhein wird ausdrücklich abgeraten.
  • Altes Amtsgericht: Historisches Gebäudes, das heute ein Hotel und ein Café beherbergt.
  • Oppenheimer Uhrturm: Im Stil der Neugotik erbautes Wahrzeichen der Stadt.
  • Krötenbrunnen: Ehemaliges Wassersystem, das einst der Wasserversorgung der Stadt diente.

Kultur und Vergnügen in Oppenheim

Auch wenn wir schon einige auf unserer Tour durch die Stadt kennengelernt haben, warten noch weitere Kulturdenkmäler auf Dich. Von den Toren der Katharinenkirche aus, hast du beispielsweise einen tollen Blick auf ein, im 13. Jahrhundert erbautes, ehemaliges Franziskanerkloster – die Bartholomäuskirche. Folgst Du der Merianstraße in Richtung des ehemaligen Klosters, kommst Du an dem sehenswerten Oppenheimer Stadtmuseum vorbei. Es bietet Dir einen interessanten Rundgang durch die umfangreiche Geschichte der Stadt. Der Eintritt in das Museum ist frei.

Ein weiteres, einmaliges Museumserlebnis erwartet Dich im Deutschen Weibaumuseum. Hier wird die ca. 2000 Jahre alte Geschichte des Weinbaus für alle Generationen anschaulich beleuchtet. Spontan kannst Du das Museum von April bis Oktober besuchen, oder ganzjährig eine Gruppenführung, mit entsprechender Vorlaufzeit, buchen. Die genauen Eintrittspreise kannst du der Homepage des Museums entnehmen.

Eine weitere Gelegenheit, die mittelalterliche Stadt genauer kennenzulernen, bieten die zahlreichen Führungen, die man auf der Homepage der Stadt individuell buchen kann. Du hast unter anderem die Wahl zwischen klassischen Stadtführungen sowie Begehungen der Burgruine Landskron oder der Katharinenkirche.

Du wolltest Oppenheim schon immer aus einem anderen Blickwinkel sehen? Wie wäre es dann mit einer Führung des Nachtwächters? Auch das Kellerlabyrinth zeigt uns eine ganz andere Welt unterhalb der Stadt. Du sucht nach der Verbindung von Kultur und Vergnügen in einem? Zahlreiche Weingüter rund um Oppenheim bieten Dir traumhafte Weinbergsrundfahrten mit einer typisch rheinhessischen „Weck, Worscht un‘ Woi“ Brotzeit an. Ein must-do für jeden Weinliebhaber.

Gaumenfreuden, soweit das Auge reicht

Neben unvergesslichen Weinbergsrundfahrten bietet Oppenheim, besonders in seinem romantischen Ortskern, eine Vielzahl an Restaurants, Weinhöfen und Cafés. Neben italienischen oder thailändischen Spezialitäten, verschiedenen Flammkuchen, Fleisch- und Fischgerichten, kannst Du hier in rheinhessischer Manier nicht nur Deinen Hunger, sondern auch Deinen Durst stillen.

Lust auf Pizza, Pasta oder Tiramisu? Direkt am Marktplatz findest Du das Bistorante La Piazza. Hier wirst Du in dieser Hinsicht definitiv fündig.

Oder doch lieber einen erlesenen Wein, leckere Flammkuchen oder eine deftige Mahlzeit? Dann bist Du im Weinhöfchen Oppenheim bestens aufgehoben. Für die kommenden Wintermonate findest Du hier ein jahreszeitlich angepasstes Angebot rund um Maronen-Cremesuppe und Gänsekeule.

Du bist auf der Suche nach einem besonderen Cocktailerlebnis? Dann solltest Du freitags oder samstags unbedingt einmal die Adam’s Bar in der Krämerstraße mit ihren mit viel Liebe zubereiteten Cocktailkreationen besuchen.

Meinen persönlichen Geheimtipp findest Du etwas abseits des beliebten Marktplatzes. Das Café Genussheldin, das direkt am Oppenheimer Bahnhof liegt, bietet Dir nicht nur eine tolle und abwechslungsreiche Auswahl an selbstgemachten Cupcakes und Kuchen, sondern auch leckeren Kaffee, ein ansprechendes Frühstücksangebot, ein einladendes Ambiente und für mich besonders wichtig: Herzliche Gastfreundschaft.

Neben Köstlichkeiten vor Ort kannst Du bei der Genussheldin Hochzeits- oder Geburtstagstorten und für Deine Feier ein besonderes Kuchen-Catering bestellen. Wie genau das aussieht, wenn das Team mit seinem traumhaften Foodtrailer anrückt, solltest Du Dir unbedingt auf ihrer Homepage oder ihrem Instagram-Account anschauen.

Hoffentlich konnten wir Dir mit diesem Beitrag den Besuch im wunderschönen Oppenheim in allen Facetten schmackhaft machen. Wir wünschen Dir viel Spaß, eine unvergessliche Zeit und freuen uns, von Dir zu hören, wie es Dir in diesem malerischen Ort am Rhein gefallen hat! Bis zum nächsten Mal!

Lust auf weitere Ausflugsziele im Rhein-Main-Gebiet?

Kategorie Spazieren, Städtetrip

Johanna ist im Rhein-Main-Gebiet aufgewachsen und kennt somit den ein oder anderen Geheimtipp der Region. Sie steht eindeutig lieber hinter der Kamera und setzt auf „die kleinen Momente im Leben“. Diese mit der Kamera einzufangen, zählt neben herzerwärmenden Schnappschüssen zu ihren Lieblingsmotiven. Einen kleinen Einblick auf ihre Sicht der Welt könnt ihr auf Instagram unter @escapingthedailyroutine erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.