Wiesbaden Biebrich: Tipps für Schloss, Rheinufer und Alt-Biebrich

Wiesbaden Biebrich Schloss und Rheinufer

 „Ein Ort der Vielfalt“ – mit diesem Slogan begrüßt Wiesbaden Biebrich seine Besucher. Hier treffen nicht nur Barock und Industrie aufeinander. Auch reihen sich eindrucksvolle Stadtvillen dicht an Wohnviertel und Restaurants. In diesem Blogbeitrag möchte ich dir einen vielseitigen und lebendigen Stadtteil zeigen und nehme dich dafür mit auf einen kleinen Streifzug durch das Viertel.

Wiesbaden Biebrich: Lage & Geschichte

Biebrich liegt nur wenige Kilometer vom Stadtzentrum entfernt, im Süden von Wiesbaden. Die wunderschöne Lage direkt am Rhein, verleiht dem Stadtteil einen ganz besonderen Charme. Bereits im 18. Jahrhundert zog es die Herzöge von Nassau genau hier her.

Mit dem Bau des Biebricher Schlosses entstand dort eines der bedeutendsten Barockschlösser am Rhein. Im 19. Jahrhundert entwickelte sich Biebrich vom einstigen Schifferdorf zu einem der führenden Industriestandorte im Rhein-Main-Gebiet. Die Bevölkerung nahm in Folge dessen schlagartig zu. Heute leben im größten Ortsbezirk von Wiesbaden ca. 38.800 Menschen.

Biebricher Allee

Wir beginnen unseren Streifzug auf der Biebricher Allee. Noch heute sieht man der prachtvollen Straße an, dass sie einst als repräsentative Verbindungsstraße zwischen Stadtschloss und Biebricher Schloss genutzt wurde. Das Gebiet rund um die Allee ist von vielen eindrucksvollen Villen gesäumt.

Biebricher Allee

Wir folgen dem Verlauf der Straße und erreichen nach wenigen Minuten Fußweg zu unserer linken Seite bereits das erste Wahrzeichen – über den Dächern thront der Biebricher Wasserturm. Nachdem er vor einigen Jahren in Privatbesitz übergegangen ist, gibt es nur noch Spekulationen über seine heutige Nutzung.

Biebricher Wasserturm

Wir spazieren weiter und kommen am ehemaligen Bahnhof vorbei. Von hier aus kannst du bereits einen Blick auf den prachtvollen Bau der Sektkellerei Henkell werfen. Von außen kaum zu glauben, dass dieses schillernde Gebäude auf einer Kiesgrube gebaut wurde. Heute steht es Besuchern für prickelnde Kellereiführungen offen.

Sektkellerei Henkell

Unser Weg führt uns über die Autobahnbrücke, an der Kreuzung zur Äppelallee vorbei, auf den Herzogsplatz. Hier tauchen wir ein, in den wohl lebendigsten Teil Biebrichs. Restaurants, Cafés und Geschäfte reihen sich dicht aneinander. Wie eine Lebensader schlängeln sich die Straße der Republik und die Rathausstraße durch Biebrich bis ans Rheinufer. Wir biegen jedoch vorher rechts ab, denn wir wollen uns nun einem ruhigeren Plätzchen widmen.

Biebricher Schloss und Schlosspark

Wir nehmen den Eingang zum Park über die parallel verlaufende Straße “Am Schlosspark”. Der in den Jahren 1817 bis 1823 angelegte Landschaftsgarten ist Gartendenkmal und Bürgerpark zugleich.

Wenn die Temperaturen steigen, zieht es viele Wiesbadener nach draußen auf die Grünflächen der Parkanlage. Seit 1949 erfreut sich der Schlosspark großer Bekanntheit. Jedes Jahr an Pfingsten treffen sich nicht nur Sportinteressierte zum internationalen Reitturnier. Das Spektakel auf der Schlosswiese ist in jedem Fall einen Besuch wert.

Wir laufen an der Mosburg vorbei. Betreten darf man die geheimnisvolle Ruine leider nicht mehr. Mit dem Schlossparkweiher davor, gibt sie aber eine sehr schöne Kulisse ab. Wir lassen uns durch die weitläufige Parkanlage Richtung Rheinufer treiben. Schon bald wird dich das wunderschöne Schloss zum Staunen bringen.

Schloss Biebrich

Ich kann mich an diesem Anblick bis heute nicht satt sehen. Das Schloss ist eines der Highlights im Park, wenn nicht sogar das Wahrzeichen Biebrichs. Es wurde bis in das Jahr 1841 von den Nassauer Herzögen als Hauptresidenz genutzt. Die reichlich verzierte Rotunde mit ihren Götterfiguren ist besonders eindrucksvoll.

In dem prachtvollen Rundbau befindet sich noch heute der Festsaal. Besonders bei Brautpaaren erfreut sich das angeschlossene Standesamt großer Beliebtheit. Denn wer kann schon von sich behaupten, in einem Barockschloss geheiratet zu haben. In den Sommermonaten trifft man im Park nicht selten auf Brautpaare und ihre Gäste.

Biebricher Schloss Park
Barock Schloss Wiesbaden Biebrich

Im schlosseigenen Restaurant – der Schlossküche – kann man sich auch kulinarisch verwöhnen lassen und dabei den besten Blick auf Schloss und Uferpromenade genießen.

Wiesbaden Biebrich: Rheinufer

Egal ob zum Spazieren, Angeln, Joggen oder Seele baumeln lassen. Die Uferpromenade lädt zum Verweilen ein. Im Sommer hat die mediterrane Atmosphäre mit Live Musik, Weinstand und Cafémeile ein bisschen was von einem Kurzurlaub. Die Platanen, die den Weg säumen, sind nicht nur für Biebrich, sondern für ganz Wiesbaden charakteristisch.

Der schönste Abschnitt des Rheinufers beginnt vor der Kulisse des Schlosses. Dort sitzt eine Frau in Jeans und Flip-Flops regungslos auf der Mauer. Zunächst unauffällig, doch auf den zweiten Blick, wird dir auffallen, dass die Frau ein Prinzessinnenkrönchen und eine Clownsnase trägt. Hier sitzt, seit 2005, die sog. „Froschkönigin” ganz gemütlich am Rheinufer. Geschaffen von der Wiesbadener Künstlerin Birgit Helmy ist sie seitdem nicht mehr aus dem Biebricher Stadtbild wegzudenken.

Wiesbaden Biebrich Rheinufer
Stefano Covre Eiscafé

Die Rheingaustraße ist durch Restaurants und Cafés geprägt. Nicht nur im Sommer steht man hier Schlange vor dem Stefano Covre Eiscafé. Lust auf ein Eis am Rhein? Dann gesell dich zu unserer Froschkönigin und verweile für einen Moment, während Enten, Schwäne und Schiffe an dir vorbeiziehen. Vom KD Schiffsanleger kannst du sogar direkt zu einer Schiffstour aufbrechen. Informiere dich am besten vorher über den aktuellen Fahrplan.

Rheinufer in Wiesbaden Biebrich

Zeit für eine Kaffeepause bleibt auch – Kaffeeliebhaber kommen am Cafémobil auf ihre Kosten. Das türkis-blaue Vespa Dreirad ist ein echter Hingucker an der Uferpromenade. Im Angebot sind verschiedene Kaffeevariationen und selbstgemachte Kuchen. Normalerweise steht die „kleine Seifenblase“ auch auf dem Wochenmarkt in Biebrich (freitags von 09:00-17:00 Uhr auf dem Marienplatz).

Cafémobil Wiesbaden

Mein Tipp: Nutze den Sonnenuntergang für ein Picknick am Rheinufer. Pack dir Snacks und Getränke ein oder schnapp dir To Go etwas Leckers z.B. von Die Pasta Manufaktur Biebrich in der Breslauer Straße 18.

Alt-Biebrich

Zum Schluss überqueren wir die Rheingaustraße und biegen links neben dem Eiscafé in die Elisabethenstraße ein. Hier kann man am besten die Atmosphäre von Alt-Biebrich spüren. Die kleinen Häuser, die Fachwerkfassaden und die engen Gassen verleihen der Straße ein dörfliches Flair.

Eines der bekanntesten Häuser – das heutige Verwalterhaus des Biebricher Schlosses und damalige Geburtshaus des Kulturhistorikers und Schriftstellers Wilhelm-Heinrich von Riehl – findest du auch hier.

Altstadt Biebrich

Einmal im Jahr findet in dieser Gegend das Biebricher Höfefest statt. Zahlreiche Biebricher Familien und Geschäfte öffnen dafür ihre Innenhöfe. Ein abwechslungsreiches Programm mit Flohmärkten, Konzerten, Ausstellungen und kulinarischen Köstlichkeiten erwartet dich. Hier kannst du Biebrich hautnah erleben.

Mini Cooper in Wiesbaden Biebrich
Alt-Biebrich

Unseren Streifzug beenden wir an der Ecke zur Straße am Schlosspark. Von hier aus kannst du einfach wieder Richtung Biebricher Allee laufen und gelangst schnell zum Ausgangspunkt unserer kleinen Runde zurück.

Altbau in Wiesbaden Biebrich

Ich hoffe, du hast viele Eindrücke vom bunten Stadtteil Wiesbaden-Biebrich mitgenommen und kommst genauso gerne wie ich in das Viertel zurück.

Mehr Ausflugstipps in Wiesbaden und der Region Rhein-Main

Kategorie Frühling, Outdoor, Spazieren, Städtetrip, Wiesbaden
Theresa

Von der Hauptstadtmetropole Berlin zog es Theresa der Liebe wegen ins beschauliche Wiesbaden. Doch zu Hause trifft man sie tatsächlich eher selten, denn sie liebt das Reisen. Egal ob schöne Städte, herrliche Natur, süße Cafes oder nette Restaurants – sie ist immer auf der Suche nach neuen Entdeckungen. Das Fotografieren ist dabei ihr kreativer Ausgleich zum Arbeitsalltag. Es ermöglicht ihr, unterwegs zu sein, Dinge aus einer anderen Perspektive wahrzunehmen und die schönen Momente für die Ewigkeit festzuhalten. Einige dieser Marmeladenglasmomente findet ihr auf ihrem Instagramprofil @_theresa.be

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.