Übernachten im Baumhaus: Ein Abenteuer-Wochenende im Binger Wald

Übernachten im Baumhaus Rhein Main Gebiet Binger Wald Lauschhütte

Umgeben von dichtem Mischwald liegt die Lauschhütte etwa zwölf Kilometer von Bingen entfernt. Das urige Forsthaus ist der ideale Ausgangspunkt, um den Binger Wald auf zahlreichen Wanderwegen zu erkunden oder sich beim Bogenschießen ein bisschen wie Robin Hood zu fühlen. Denn gleich neben der Lauschhütte könnt ihr euch im Outdoorpark bei verschiedenen Aktivitäten austoben.
Den Bogen geschultert, hält man auf einem Parcours Ausschau nach Rehen und Wildschweinen. Natürlich richtet man den Pfeil hier nur auf Attrappen. Alternativ vergnügt man sich beim Fußballgolf oder begibt sich im Kletterwald in schwindelerregende Höhen.

Als wäre das nicht schon genug an Outdoor-Attraktionen, hat der Park noch ein echtes Übernachtungs-Highlight in petto. Schon mal davon geträumt in einem Baumhaus zu schlafen und in der Nacht der Melodie des Waldes zu lauschen?

Waldmobil und Erlebnest: Übernachten an der Lauschhütte

Gleich mehrere einzigartige Unterkünfte findet ihr rund um Kletterwald und Lauschhütte. Perfekt für größere Gruppen sind die einfachen Jurtenzelte. Schwindelfreie Abenteurer wählen eines der Baumhäuser – das “Erlebnest” ist besonders toll – und nächtigen zwischen Baumwipfeln in sieben Meter Höhe.

Mehr Komfort erlebt man im Waldmobil, einem umgebauten Bauwagen, der sogar eine Heizung und eine Waschgelegenheit bietet. Bis zu vier Personen können es sich hier gemütlich machen.

Vielleicht interessiert dich auch: Hotel-Tipp: Wandern und wohlfühlen im Spessart

Auspowern im Outdoorpark und Wanderwege im Binger Wald

Vielfältige Möglichkeiten aktiv zu sein, werden euch im Binger Wald geboten. Im Outdoorpark an der Lauschhütte könnt ihr euch im Bogenschießen üben. Nach einer Einweisung wartet ein schöner Parcours rund um das Forsthaus mit täuschend echt aussehenden Zielen auf euch. Auch im Fußballgolf, eine Trendsportart aus Skandinavien, könnt ihr euch versuchen. Herzstück ist der Kletterwald mit fünf Parcours in verschiedenen Schwierigkeitsstufen.

Rund um die Lauschhütte laden zahlreiche Wanderwege zu Streifzügen in der Natur ein. Eine Tafel mit einer Übersicht findet ihr am Parkplatz des Forsthauses. Streckenweise könnt ihr die Prädikatswanderwege RheinBurgenWeg und die Baumgeister-Tour erwandern. Außerdem wartet in knapp einem Kilometer Entfernung von der Lauschhütte der Salzkopfturm auf euch. Mit einer spektakulären Aussicht über den Wald bis nach Frankfurt.

Tipps für dein Abenteuer-Wochenende im Binger Wald

Hinkommen und Parken: Mit dem ÖPNV sind Lauschhütte und Kletterwald nicht zu erreichen. Wer keinen langen Fußmarsch zurücklegen möchte, steigt besser in das Auto und fährt von Bingen durch Weiler und Warmsroth. Anschließend weiter auf die K36 und die K29. Parkplätze gibt’s an der Lauschhütte zur Genüge.
Sanitäranlagen: Die Toiletten der Lauschhütte stehen Gästen des Outdoorparks zur Verfügung, auch nachts. Duschen gibt es nicht.
Essen & Trinken: In der Lauschhütte wird euch gut-bürgerliche Küche kredenzt. Viele der Zutaten sind aus der Region. Außerhalb der Ferienzeiten hat das Restaurant des Forsthauses nur an den Wochenenden, von 12 bis 21 Uhr, geöffnet.

Lust auf noch mehr Lieblingsorte im Rhein-Main Gebiet? 52 wunderbare Ideen für kleine Auszeiten zwischendurch, Tagesausflüge und Miniurlaube in der Region findet ihr in meinem Buch.

Bleibe immer up to date und folge Rhein-Main-Blog auf Instagram, Facebook und Pinterest. Du bist auch auf Pinterest aktiv und hast Lust mitzupinnen? Dann schau mal hier, auf meinem Gruppenboard für das Rhein-Main-Gebiet, vorbei.

Kategorie Miniurlaub, Wanderurlaub
Autor

Mainzerin Sarah ist auch nach 30 Jahren glücklich die schöne Stadt am Rhein ihr Zuhause nennen zu dürfen. Wenn sie nicht gerade im Homeoffice arbeitet, trifft sie sich mit Freunden im Lieblingscafé, schlendert über Wochenmärkte oder unternimmt Erkundungen in der Natur.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.