5 Ausflugsziele für ein Frühlings-Wochenende im Rhein-Main-Gebiet

Frühlings Ausflüge Rhein-Main-Gebiet Bad Nauheim

Der meteorologische Startschuss ist zwar noch nicht gefallen, bei den ungewöhnlich milden Temperaturen kommen dennoch Frühlingsgefühle auf. Und mit den Frühlingsgefühlen die Lust besonders schöne und vielleicht noch unbekannte Fleckchen vor der Haustür zu entdecken.

In diesem Artikel findest du fünf fantastische Ausflugsziele im Rhein-Main-Gebiet. Die ausgewählten Tipps sind perfekt für den Frühling, tun der Seele gut und vermögen es sogar das Fernweh wenigstens etwas zu lindern – von Spaziergängen in Gärten des fernen Chinas bis zur Radtour durch die hessische Toskana.

1. Botanischer Garten & Rosenhöhe in Darmstadt

Im Osten von Darmstadt erstreckt sich der Botanische Garten auf etwa 5 Hektar und zeigt sich als tolles Ausflugsziel für Pflanzenfreunde und Ruhesuchende. Verschlungene Pfade führen euch durch die grüne Oase, die besonders im Frühling nicht mit ihren Reizen geizt. Rund 9.000 Pflanzenarten könnt ihr hier bestaunen und beschnuppern.

Der exotische Ausflug in die Botanik lässt sich wunderbar mit einem Spaziergang zur Rosenhöhe verbinden. Auf dem Weg von dem Botanischen Garten in den historischen Park lädt das Hofgut Oberfeld zum Verweilen und genießen von selbst-gebackenen Kuchen, Limonaden und Kaffeespezialitäten ein.

Bleibe immer up to date und folge Rhein-Main-Blog auf Instagram, Facebook und Pinterest. Du bist auch auf Pinterest aktiv und hast Lust mitzupinnen? Dann schau mal hier, auf meinem Gruppenboard für das Rhein-Main-Gebiet, vorbei.

2. Ausflug in die Wetterau

Malerische Städtchen, idyllische Seenlandschaften und sanfte Hügel, die Erinnerungen an den letzten Toskana Urlaub wecken. Die Wetterau im Herzen von Hessen lockt sowohl Genießer als auch Aktive in die Region. Wanderfreunde schnüren die Stiefel und begeben sich auf Naturstreifzüge.

Alternativ schwingt ihr euch aufs Rad und genießt die goldene Wetterau vom Sattel aus. Sehr zu empfehlen ist die Südroute der Wetterauer Seenplatte, die euch an abwechslungsreichen Natur-Highlights, wie den Wölfersheimer See und den Teufels- und Pfaffensee vorbeiführt. Bei Letzteren unbedingt vom Rad absteigen und den Blick von der Aussichtsplattform schweifen lassen.

Als krönenden Abschluss des Tagesausflugs in die Wetterau wartet, einen Katzensprung von der Wetterauer Seenplatte, die charmante Kurstadt Bad Nauheim mit ihren hübschen Altstadtgassen, fantastischen Cafés und Restaurants und dem im Frühling üppig blühendem Kurpark.

3. Schloss Johannisberg im Rheingau

Hoch über dem Rebenmeer des Rheingaus thront das Schloss Johannisberg, keine 10 Kilometer von Rüdesheim entfernt. Die prachtvolle Schlossanlage, deren Geschichte bis ins 8. Jahrhundert zurückreicht, beherbergt heute ein traditionsreiches Weingut sowie die Schlossschänke, die zu genussvollen Stunden mit sagenhaftem Weinberge-Panorama einlädt.

Auf dem weitläufigen Anwesen finden außerdem kulturelle Veranstaltungen, wie das Rheingau Musik Festival, statt.

Ein Ausflug zum Schloss Johannisberg lässt sich wunderbar mit einer Wanderung durch den herrlichen Rheingau kombinieren. Sehr empfehlenswert ist zum Beispiel die Zweischlössertour von Johannisberg zum Schloss Vollrads.

4. Bethmannpark & Garten des Himmlischen Friedens in Frankfurt

Wie ein Kurzurlaub fühlt sich dieser Mini-Ausflug in den Frankfurter Stadtteil Nordend an. Für Frankfurter ist der hier liegende Bethmannpark längst kein Geheimtipp mehr. Für alle anderen Bewohner des Rhein-Main-Gebiets ist der Ort Grund genug der Mainmetropole einen Besuch abzustatten. Im Frühling erwarten euch im Bethmannpark lauschige Plätzchen umgeben von einer bunten Blütenpracht.

Durch das Haupttor am Anfang der Berger Straße könnt ihr euch noch dazu auf Stippvisite ins ferne China begeben. Denn hinter den hohen Mauern offenbart sich der wunderschöne Garten des Himmlischen Friedens.

Ursprünglich hatte man vor den anlässlich der Internationalen Gartenschau im Münchner Westpark gestalteten chinesischen Garten nach Mainhatten umzuziehen. Daraus wurde nichts, doch war das Verlangen der Frankfurter nach einem eigenen Garten dieser Art nicht mehr aufzuhalten. So wurde 1985 das Vorhaben angegangen und 27 Containerladungen Baumaterialen aus China nach Frankfurt transportiert und 16 Experten gleich mit. Die Arbeit hat sich gelohnt und der Garten des Himmlischen Friedens wurde als ein „friedlicher Platz zum Ausruhen“, wie die Inschrift der Tafel am Wasserpavillon lautet, 1989 eröffnet.

5. Tagesausflug nach Miltenberg

Miltenberg, die “Perle des Mains”, liegt zwar schon auf fränkischem Terrain, bietet sich – etwa 70 Kilometer von Frankfurt entfernt – aber prima als Ausflugsziel für Bewohner des Rhein-Main-Gebiets an. Dem Main Richtung Süden folgend, landet man nach Seligenstadt, Aschaffenburg und Klingenberg in dem entzückenden Fachwerkstädtchen Miltenberg.

Die weitläufige Uferpromenade lädt zu entspannten Momenten am Wasser ein und die Fußgängerzone zum gemütlichen Bummeln. Kleine Geschäfte und Restaurants reihen sich hier aneinander, darunter auch eines der ältesten Gasthäuser Deutschlands, das Gasthaus zum Riesen.

Nicht verpassen solltet ihr außerdem einen Abstecher zur Mildenburg – von hier gibt’s nämlich eine phänomenale Aussicht auf Miltenburg und das Umland.

Lust auf mehr Lieblingsorte im Rhein-Main Gebiet*? 52 wunderbare Ideen für kleine Auszeiten zwischendurch, Tagesausflüge und Wochenendtrips in der Region findet ihr in meinem Buch.

Noch mehr frühlingshafte Ausflugsideen im Rhein-Main-Gebiet:

Sharing is Caring <3

Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Wenn du über einen solchen Link buchst, unterstützt du den Rhein-Main-Blog mit einer kleinen Provision. Ganz wichtig: Für dich bleibt der Preis der gleiche. Du bezahlst keinen Cent mehr.

Kategorie Alltagsflucht, Frühling, Radeln, Spazieren, Wandern
Sarah

Mainzerin Sarah ist die Gründerin des Rhein-Main-Blogs und auch nach 30 Jahren glücklich die schöne Stadt am Rhein ihr Zuhause nennen zu dürfen. Wenn sie nicht gerade im Homeoffice arbeitet oder die Welt bereist, trifft sie sich mit Freunden im Lieblingscafé, schlendert über Wochenmärkte und unternimmt Erkundungen in der Natur.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.